€ 25 Mio. für erneuerbare Energie in Kärnten

Die Energiezukunft ist grün, digital und elektrisch! Bild: Fotolia

Die Kelag investiert in den kommenden drei Jahren rund € 25 Mio. in die „Initiative Energiezukunft Kärnten“, um den Umstieg der Kunden auf innovative, energieeffiziente und grüne Produkte und Anwendungen zu forcieren und um den Breitband-Ausbau voran zu treiben. Dieses Geld wird zusätzlich zu den bereits geplanten Wachstums- und Innovationsinvestitionen bereitgestellt.

weiterlesen ...

Tarifkalkulator für Strom

Wolfgang Urbantschitsch und Andreas Eigenbauer, die beiden Vorstandsmitglieder der E-Control (v.l.). Bild: E-Control, Anna Rauchenberge

Vor genau 16 Jahren, noch im Jahr Eins der Strommarktliberalisierung, ging die E-Control mit der ersten Preisvergleichsseite für Stromangebote in Österreich online. Um den Stromkunden einen objektiven, umfassenden und übersichtlichen Vergleich der Angebote bieten zu können, wurde der Tarifkalkulator von Beginn an als wichtiges Element bei der Entwicklung eines funktionierenden Marktes betrachtet.

weiterlesen ...



E-Control: Netzentgeltstruktur an neue Stromwelt anpassen

Das Netztarifsystem muss weiterentwickelt und die Netzkosten gerechter verteilt werden. Im Bild: Wolfgang Urbantschitsch und Andreas Eigenbauer, die beiden Vorstandsmitglieder der E-Control (v.l.). (Fotocredit:(c) www.annarauchenberger.com / Anna Rauchenberger)

Wien (OTS) – Die Energieregulierungsbehörde E-Control wird die bestehende Struktur bei den Netzkosten modernisieren und an das veränderte Stromsystem anpassen. Die Stromnetzentgeltstruktur soll geändert werden, weil sich in Österreich die Stromerzeugung- und -verbrauchsstrukturen laufend ändern, Haushalte nutzen etwa verstärkt Wärmepumpen und erzeugen selbst Strom durch Photovoltaikanlagen.

weiterlesen ...


Stromnetzentgelte für Haushalte bleiben im Österreichschnitt konstant

In Wien sinken die Stromnetzentgelte für Haushalte 2017 um 5,92 Prozent, in Niederösterreich steigen sie um 9,18 Prozent. (Fotocredit: APA-Auftragsgrafik)

Wien (OTS) – Die Stromnetzentgelte werden mit 1. Jänner 2017 für einen Durchschnittshaushalt österreichweit leicht um 0,36 Prozent bzw. 80 Cent jährlich steigen. Das hat die Regulierungskommission des Energieregulators E-Control am 22. Dezember 2016 beschlossen. Die Netzentgelte machen rund ein Drittel der gesamten Stromrechnung aus und werden jährlich neu festgelegt.

weiterlesen ...

Diesen RSS-Feed abonnieren