Einfache und komfortable Bedienung des Bosch Smart Home Systems

Während man mit dem Smartphone alle Funktionen zu jeder Zeit und an jedem Ort in der Hand hat, bietet der neue Universalschalter andere Freiheiten: Unkompliziert kabellos an jeder beliebigen Stelle im Haus anbringbar, kann er von allen Bewohnern oder auch von der Nachbarin, die zum Blumengießen kommt, genutzt werden. (Quelle: Bosch)

Das Leben in vollen Zügen genießen und trotzdem zuhause alles unter Kontrolle haben: Bosch Smart Home schenkt ein Gefühl von Sicherheit, übernimmt auf Wunsch alltägliche Abläufe – und ist dabei so einfach zu bedienen wie noch nie. Auf der IFA 2017 präsentiert Bosch Smart Home Produktneuheiten und Lösungen, die das Wohnen noch komfortabler, sicherer und flexibler gestalten.

weiterlesen ...

Intelligente Premium-Dockingstationen für Smart Home und Konferenzraum

iRoom’s iBezel mit iPad als zentrale Bedienstelle zuhause im Eingangsbereich (Bild: iRoom)

iRoom, die Apple-zertifizierte Salzburger Innovationsschmiede, hat mit seinen Wand- und Tisch-Dockingstationen das iPad zum zentralen Element vieler Smart Home-Anwendungen gemacht. Das mittlerweile global agierende Unternehmen ist der Konkurrenz in Sachen Qualität und Innovation einen gewaltigen Schritt voraus. Konsequenterweise gibt iRoom seinen Kunden eine 3-jährige Werksgarantie und hält mühelos mit den hohen Qualität- und Designansprüchen des neuen Kooperationspartners Bang & Olufsen Schritt.

weiterlesen ...

Gira Akademie: Fit für eNet Smart Home

Online-Fernlehrgänge können vom Elektroinstallateur und seinen Mitarbeitern ausgesprochen flexibel genutzt werden, weil er sie genau dann aufrufen kann, wenn er Informationen und Wissen benötigt. (Bild: Gira)

eNet Smart Home ist die erweiterte Ausbaustufe des bidirektionalen Funk-Systems für die intelligente Vernetzung und Steuerung der Haustechnik. Geplant und installiert wird eNet Smart Home ausschließlich vom Elektrofachhandwerk, dem sich dadurch ein lukrativer Markt erschließt. Denn das System eignet sich vor allem für die Nachrüstung im Bestand.

weiterlesen ...


Ist Smart Home in deutschen Haushalten angekommen?

Smart Home Index 2017 (Quelle: Connected Living)

Das Innovationszentrum Connected Living e.V. hat in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen Mücke, Sturm & Company GmbH in einer groß angelegten Studie knapp 1.000 Teilnehmer zur Verbreitung und dem Stand der Technologie von smarten Geräten in deutschen Haushalten befragt. Dabei kennen 80 Prozent der Befragten zwar den Begriff Smart Home, 40 Prozent besitzen jedoch kein smartes Gerät.

weiterlesen ...




Somfy Smart Home noch offener

TaHoma Premium ist ab sofort mit Amazon Alexa und IFTTT kompatibel. (Quelle: Somfy)

Somfy öffnet seine Smart Home Plattform TaHoma Premium für den Sprachassistenten Amazon Alexa sowie den kostenlosen Webservice IFTTT. Im Handumdrehen lassen sich unterschiedliche Wohnszenarien definieren und per Sprachbefehl an den persönlichen Lebensgewohnheiten ausrichten. Dabei erweitert die IFTTT-Integration die intelligenten Verknüpfungsmöglichkeiten um ein Vielfaches und macht das Somfy Smart Home laut Hersteller zu einem echten Alleskönner in Sachen Wohnkomfort und Sicherheit.

weiterlesen ...

So sehen Energie-Helden aus

Die beiden Villacher und Smart-Home Fans Stephan Farkas und Johannes Prüstl bewohnen auf der Herbstmesse Klagenfurt das »smarte Haus der Energiezukunft« von Verbund und nehmen an der Big Green Challenge teil. (Foto: Verbund)

Vom 13.-17. September erleben Besucher der Klagenfurter Go Green Messe das smarte Haus der Energiezukunft live. Im Rahmen der Big Green Challenge wohnen die beiden Energie-Helden Stephan Farkas und Johannes Prüstl aus Villach im smarten Verbund-Haus. Während der fünf Messetage zeigen sie, wie einfach es ist mit Photovoltaik, Batteriespeicher, Eco-Home und Elektroauto Strom bewusst und nachhaltig zu nutzen und zum eigenen Energiemanager zu werden.

weiterlesen ...

Diesen RSS-Feed abonnieren