Software analysiert Stromnetz

Friedrich Kupzog (links) vom Austrian Institute of Technology und Andreas Lugmaier von Siemens Österreich sind die Siemens Erfinder des Jahres. Bild: Siemens AG

Wenn in Zukunft viele Gebäude und Elektroautos gleichzeitig Stromverbraucher und -einspeiser sind, muss das Niederspannungsnetz, darauf optimal ausgerichtet sein. Um diese Herausforderung zu meistern, forscht Siemens gemeinsam mit Partnern in der Seestadt Aspern an Technologien für die Energiezukunft von Städten und zeigt, wie Städte der Zukunft klimafreundlich und kosteneffizient funktionieren können.

weiterlesen ...





Siemens-Werk in Weiz liefert 200. Transformator an US-Energieunternehmen

Das Siemens-Transformatorenwerk in Weiz liefert den zweihundertsten Transformator an die US-amerikanische Firma Southern Company aus. (Bild: Siemens)

Das Siemens-Transformatorenwerk in Weiz liefert den zweihundertsten Transformator an die US-amerikanische Firma Southern Company aus. Das Jubiläum wird am 18. Oktober 2017 gemeinsam mit Kunden und Mitarbeitern gefeiert. Der Großtransformator mit einer Leistung von 300 Megavoltampere (MVA) wird nach Georgia geliefert, wo er für die Energieverteilung zwischen dem 115-Kilovolt- (kV) und dem 230-kV-Netz eingesetzt werden wird.

weiterlesen ...



Omnetric Group entwickelt mit Kelag erste MindSphere-Applikation für Netzbetreiber

Omnetric Planning and Outage Intelligence kann Stromnetzausfälle mit einer 90-prozentigen Wahrscheinlichkeit vorraussagen.

Die auf MindSphere basierende Applikation Omnetric Planning and Outage Intelligence hilft Energieversorgern, das Stromnetz mit datenbasierten Erkenntnissen zuverlässiger und effizienter zu machen. Hierbei soll laut Hersteller 90-prozentige Genauigkeit für Vorhersagemodell von Netzausfällen in Kärnten gegeben sein.

weiterlesen ...

Siemens bringt Gleichstromübertragungssystem für die Mittelspannung auf den Markt

Neues Übertragungssystem für Netzbetreiber.

Mit MVDC Plus (Medium Voltage Direct Current Power Link Universal System) bringt Siemens ein neues Gleichstromübertragungssystem für den Einsatz als effiziente Übertragungsstrecke in Wechselstrom-Mittelspannungsnetzen von 30 bis 150 Kilovolt auf den Markt. Siemens hat das Übertragungssystem für Netzbetreiber entwickelt, die aufgrund der zunehmenden Einspeisung aus dezentralen und erneuerbaren Stromquellen ins Verteilnetz ihre Infrastruktur ausbauen müssen, um das Netz stabil zu halten.

weiterlesen ...

Diesen RSS-Feed abonnieren