Einfache und komfortable Bedienung des Bosch Smart Home Systems

Während man mit dem Smartphone alle Funktionen zu jeder Zeit und an jedem Ort in der Hand hat, bietet der neue Universalschalter andere Freiheiten: Unkompliziert kabellos an jeder beliebigen Stelle im Haus anbringbar, kann er von allen Bewohnern oder auch von der Nachbarin, die zum Blumengießen kommt, genutzt werden. (Quelle: Bosch)

Das Leben in vollen Zügen genießen und trotzdem zuhause alles unter Kontrolle haben: Bosch Smart Home schenkt ein Gefühl von Sicherheit, übernimmt auf Wunsch alltägliche Abläufe – und ist dabei so einfach zu bedienen wie noch nie. Auf der IFA 2017 präsentiert Bosch Smart Home Produktneuheiten und Lösungen, die das Wohnen noch komfortabler, sicherer und flexibler gestalten.

weiterlesen ...

Bosch besucht junge Techniker an der HTL Weiz

Im Rahmen ihres HTL-Diplomarbeitsprojekts entwickeln Konrad Langmann (l.) und Jakob Kochauf (2.v.r.) eine neuartige Putzmaschine für Kürbiskernproben. Weiters im Bild (v. l.): Carina Palenik, Msc (Personalmarketing Bosch Österreich), DI August Weingartner (HTL-Professor und Projektbetreuer), Mag. Angelika Kiessling (Leiterin Unternehmenskommunikation Bosch Österreich), DI Alexander Liess (Niederlassungsleiter Bosch Gebäudesicherheit) und DI Manfred Fuchs (Abteilungsvorstand Maschinenbau HTL Weiz). (Fotocredit: Robert Bosch AG)

Am 6. November 2017 und somit drei Tage vor dem internationalen Tag der Erfinder besuchte eine Delegation der Robert Bosch AG die rund 100 Schüler der 5. Klassen an der HTL Weiz, um sich mit ihnen über ihre Karrierepläne und erfolgreiche Einstiegsmöglichkeiten ins Berufsleben nach der Matura auszutauschen. Im Fokus standen auch die hohe Bedeutung des Zusammenwirkens von Lehre und Praxis sowie Informationen zur Teilnahme am Technik fürs Leben-Preis der Bosch-Gruppe in Österreich.

weiterlesen ...

Elfte Ausgabe des »HTL-Oscars«

Eine Teilnahme am Technik fürs Leben-Preis von Bosch gilt für HTL-Maturantinnen und -Maturanten als Karrieresprungbrett. Die Anmeldephase für den HTL-Abschlussjahrgang 2017/18 läuft noch bis 30. November 2017. (Fotocredit: Robert Bosch AG/Christian Husar)

Österreichs Nachwuchstechniker im HTL-Abschlussjahrgang 2018 haben noch bis zum 30. November 2017 die Möglichkeit, ihre HTL-Diplomarbeitsprojekte zum elften Technik fürs Leben-Preis der Bosch-Gruppe Österreich anzumelden. Die Technik-Talente hinter den künftigen Siegerprojekten werden mit der Auszeichnung und einem sechsmonatigen Praktikum bei Bosch auf einem idealen Sprungbrett in die Berufswelt starten.

weiterlesen ...


Exzellente HTL-Diplomarbeiten 2017 prämiert

Der Technik fürs Leben-Preis der Bosch-Gruppe in Österreich wurde 2017 bereits zum zehnten Mal vergeben. (v.l.): Sophie Achathaler, Felix Faltinger und Lisa Danner vom Linzer Technikum präsentieren die Trophäen des Technik fürs Leben-Preis. (Fotocredit: Robert Bosch AG/Christian Husar)

Der spannende Abend des 31. Mai 2017 wird den rund 250 bei der Preisverleihung des zehnten Technik fürs Leben-Preis anwesenden Gästen noch lange in Erinnerung bleiben. 15 nominierte Projektteams traten erstmals in einem Live-Pitch um den heißbegehrten »HTL-Oscar« an. Jubeln durften schließlich Teams der HTL Wien 3 Rennweg, der HTL Hollabrunn und ein Team des TGM – Die Schule der Technik Wien.

weiterlesen ...

Österreich radelt zur Arbeit

Alec Hager von der Radlobby, Heidemarie Paul, Manager Marketing & Communication Bosch eBike Systems in Österreich, Umweltminister Andrä Rupprechter und Michael Nendwich (WKO); v.l.n.r. (Quelle: BMLFUW)

Mobilität ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens. Für tägliche Strecken und Wege eignet sich insbesondere das Fahrrad als perfektes Fortbewegungsmittel. „Drei Viertel aller Autofahrten sind kürzer als sieben Kilometer – die ideale Distanz zum Elektro-Radfahren. Zur Arbeit radeln ist aktiver Klimaschutz und macht Österreich lebenswerter“, bestätigt Umweltminister Andrä Rupprechter anlässlich der Eröffnung der »Österreich radelt zur Arbeit«-Saison.

weiterlesen ...


Das Internet der Dinge wird persönlich

Wie sieht das Autofahren der Zukunft aus? Bosch zeigte es auf der CES 2017 mit einem neuen Konzeptfahrzeug. Unter anderem zeigt das Konzeptfahrzeug erstmals eine Gestenbedienung mit haptischer Rückmeldung. (Foto: Bosch)

„Die Personalisierung ist ein wichtiger Trend in der Vernetzung. Diesen treiben wir voran“, so Bosch-Geschäftsführer Dr. Werner Struth bei der Pressekonferenz des Unternehmens auf der CES 2017 in Las Vegas. Das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen fokussierte sich auf der Messe für Konsumelektronik auf die Bereiche Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0.

weiterlesen ...

Mit dem eBike sicher durch den Winter

Rauf auf´s eBike und ab in den Schnee! Auch im Winter muss man nicht unbedingt auf das Radfahren verzichten – Erich Reith macht es vor.  (Alle Bilder: Bosch)

Schifahren, Tourengehen, Eislaufen – das sind üblicherweise jene Sportarten, die in der kalten Jahreszeit auf dem Programm stehen, Radfahren eher weniger. Doch warum eigentlich nicht? Mit der richtigen Ausrüstung und unter Berücksichtigung einiger Sicherheitsvorkehrungen steht dem Fahrvergnügen auf zwei Rädern auch im Winter nichts im Weg. Ganz im Gegenteil – je mehr Schnee desto größer der Spaß.

weiterlesen ...

Die Möglichkeiten des Internets der Dinge

»Connected World« bündelt an einem digitalen Ort alle unternehmenseigenen Inhalte zum IoT. (Foto: Bosch)

Die Haustüre schließen und gehen genügt, den Rest erledigt das Smart Home alleine. Es fährt die Heizung herunter, um Kosten zu sparen, und schaltet die Alarmanlage selbstständig ein. Das Beispiel zeigt: Schon heute kommunizieren Milliarden Dinge miteinander, tauschen Informationen aus und agieren selbständig. Dazu vernetzen sich Geräte und technische Hardware über die Cloud. Das Internet der Dinge (kurz: IoT von Internet of Things) ist ein Megatrend der Zukunft.

weiterlesen ...

Diesen RSS-Feed abonnieren