Das Herz eines ABB i-bus KNX-Systems

 

Die KNX-Spannungsversorgungen bilden das Herz eines ABB i-bus KNX-Systems. Sie versorgen die Busteilnehmer und sind somit maßgeblich für die Zuverlässigkeit der Buskommunikation. ABB verfügt über ein breites Produktsortiment.


Das Produktsortiment von ABB umfasst KNX-Spannungsversorgungen zum Einsatz in großen und kleinen Installationen, KNX-Spannungsversorgung mit Diagnosefunktion, unterbrechungsfreie KNX-Spannungsversorgungen inklusive Batterien- und Kabelzubehör für sicherheitsrelevante Anwendungen und universelle Netzteile (12V / 24V) für Anwendungen, die eine Hilfsspannung erfordern.

Schnelle visuelle Diagnose und Fehlersuche durch LED-Anzeige (Bild: ABB)NEU: Spannungsversorgungen mit Diagnosefunktion
Die neuen ABB i-bus KNX-Spannungsversorgungen mit Diagnosefunktion verfügen über eine erweiterte LED-Anzeige zur visuellen Darstellung der aktuellen Stromabgabe in die Buslinie und zur schnellen Diagnose des Buszustands. Die Zustandswerte werden auch über ETS-Kommunikationsobjekte auf dem KNX-System bereitgestellt. Zudem ermöglicht das ABB i-bus Tool eine detaillierte Analyse.

Es stehen zwei Versionen für 320 und 640 mA Buslast, jeweils mit integrierter Drossel und Weitbereichseingang für die Versorgungsspannung von 85 bis 265 V AC bei 50/60 Hz, im 4 TE Reiheneinbaugehäuse zur Verfügung. Die 640-mA-Variante verfügt über einen zweiten Spannungsausgang zur Versorgung einer weiteren Buslinie in Verbindung mit einer zusätzlichen Drossel. Der Busanschluss erfolgt über Busklemmen. Alle anderen Anschlüsse erfolgen sicher und schnell über Kombikopfschrauben.

Das ABB i-bus Tool ermöglicht eine detaillierte Geräteanalyse der neuen Spannungsversorgungen ohne ETS Software – auch aus der Ferne. Dazu stehen folgende Statusinformationen zur Verfügung:

  • Schnelle visuelle Diagnose und Fehlersuche durch LED-Anzeige (Bild: ABB)Versorgungsspannung in Ordnung
  • Überlast I > Imax
  • Gesamtstrom I > Nennstrom In
  • aktuelle Busspannung Un
  • aktuellen Busstrom in der Linie
  • Strom I2 (Hilfsspannungsausgang bei SV/S 30.640.5.1)
  • Gesamtstrom I = I1 + I2 (bei SV/S 30.640.5.1)
  • Betriebsstunden
  • Betriebsstunden seit letztem Start
  • Anzahl Neustarts

Bilder: ABB

Nach oben