Gira Akademie: Fit für eNet Smart Home

 

eNet Smart Home ist die erweiterte Ausbaustufe des bidirektionalen Funk-Systems für die intelligente Vernetzung und Steuerung der Haustechnik. Geplant und installiert wird eNet Smart Home ausschließlich vom Elektrofachhandwerk, dem sich dadurch ein lukrativer Markt erschließt. Denn das System eignet sich vor allem für die Nachrüstung im Bestand.


Gira unterstützt den Elektromeister mit dem aktuellen Schulungsprogramm zu eNet Smart Home unter www.akademie.gira.de.

Die Schulungen machen den Elektromeister mit den Produkten und Systemkomponenten von eNet Smart Home vertraut. (Bild: Gira)Mit eNet Smart Home können Licht und Jalousien ganz einfach in Szenen eingebunden und über unterschiedliche Bediengeräte gesteuert werden. Per eNet Server funktioniert das auch von unterwegs. Die Bedienung erfolgt komfortabel mittels Smartphone, lokal oder im Fernzugriff, über ein neu entwickeltes intuitives Interface. Ein weiterer Pluspunkt ist die absolut sichere, weil vollverschlüsselte Kommunikation.

Für den Elektromeister ist eNet Smart Home ein schneller und unkomplizierter Zugang zum lukrativen Markt der Sanierung, denn mit diesem System lassen sich neueste Technologien auch in älteren Gebäuden problemlos integrieren. Die Gira Akademie bietet dem Fachhandwerk jetzt die Möglichkeit, sich individuell und gezielt in Sachen eNet Smart Home schulen zu lassen. Dazu stehen ab sofort verschiedene Lernmethoden unter www.akademie.gira.de bereit.

Zu den Inhalten gehören auch Grundlagen der Funktechnologie. (Bild: Gira)Der Online-Fernlehrgang ist ein webbasiertes Schulungsprogramm und erlaubt ein flexibles Lernen – am Arbeitsplatz, unterwegs oder bequem von zuhause, wann immer es zeitlich am besten passt. Dieses sogenannte Web Based Training vermittelt Grundlagen zu den einzelnen Produkten des eNet Smart Home-Systems und zu deren Programmierung samt Planungsbeispielen, aber auch Hintergrundinformationen zur Funktechnik. Am Ende des Lehrgangs besteht die Möglichkeit, eine kostenlose Prüfung zu absolvieren. Hierbei sind Fragen rund um das eNet System zu beantworten, außerdem muss anhand von Simulationen eine Anlage programmiert werden. Eine Urkunde von Gira bestätigt die erfolgreiche Teilnahme.

Online lassen sich zudem Videos abrufen, die kapitelweise und in kurzen Sequenzen zu verschiedenen Themen rund um eNet Smart Home informieren. Mit ihnen lässt sich fehlendes oder lückenhaftes Fachwissen schnell ergänzen.

Am Ende des Lehrgangs besteht die Möglichkeit, eine kostenlose Prüfung zu absolvieren. Eine Urkunde von Gira bestätigt die erfolgreiche Teilnahme. (Bild: Gira)Beim Online-Seminar zum eNet Smart Home-System sind alle Kursteilnehmer live mit einem Trainer von Gira über das Internet verbunden. Die Schulung findet in einem virtuellen Seminar-Raum statt, in dem die Teilnehmer Anwendungen, Simulationen und Folien des Trainers sehen und direkt mit ihm reden können. Zu den Inhalten gehören Produktübersichten zu Sender und Empfänger, eine manuelle Inbetriebnahme der eNet-Geräte, die Programmierung des eNet Smart Home-Servers, Grundlagen der Funktechnologie sowie Planungsbeispiele.

Voraussetzung ist ein PC mit Headset und natürlich ein Internetzugang. Der Vorteil von Online-Seminaren für den Elektromeister sind die Kosten – die nicht entstehen, weil weder Übernachtungen noch Fahrzeiten anfallen. Trotzdem steht bei dieser Schulungsform ein Trainer live für Fragen zur Verfügung. Die Veranstaltungstermine lassen sich unter www.akademie.gira.de/de/Home/webinare einsehen.

Bei der Prüfung sind Fragen rund um das eNet System zu beantworten, außerdem muss anhand von Simulationen eine Anlage programmiert werden. (Bild: Gira)Ganz klassisch funktionieren die Präsenz-Seminare. Sie finden in den Seminarräumen von Gira in Radevormwald statt oder an ausgewählten Orten in den verschiedenen Regionen. Die Seminarteilnehmer stehen in direktem Kontakt zum Trainer sowie zu den anderen Teilnehmern und können sich untereinander austauschen. Die Produkte und Technologien werden anschaulich vermittelt und für den Elektromeister konkret greifbar und begreifbar.

Und noch eine weitere Schulungsform bietet Gira an: Gemeinsam mit dem Gira-Außendienst können interessierte Elektromeister das System selbst in Betrieb nehmen, und zwar mit Hilfe von speziellen Gira-Workshopkoffern. Die etwa halbtägige Schulung findet im Regelfall beim Elektrogroßhandel vor Ort statt.

Bilder: Gira

Nach oben