Die Frauenberufe der Zukunft

 

Längst sind Frauen in vielen Bereichen der (Elektro-)Technik präsent: Energietechnikerinnen sorgen dafür, dass der Strom – umweltfreundlich produziert – rund um die Uhr verlässlich aus der Steckdose kommt, Automatisierungstechnikerinnen schaffen das perfekte Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine, z. B. in der Automobilindustrie, Cyber Security-Spezialistinnen gewährleisten, dass unsere digitalen Daten nur so verwendet werden, wie wir es vorsehen, und Medizintechnikerinnen entwickeln unverzichtbare Geräte für lebenserhaltende Operationen.


Berufe in der Technik haben Zukunft – auch und gerade für Frauen! Mädchen können in zukunftsorientierten und -sicheren Jobs in der Technik Karriere machen und von den höheren Einkommenschancen profitieren. Der AMS-Gehaltskompass zeigt die Perspektive deutlich auf: Mit abgeschlossener Lehre im Handel oder Dienstleistungsbereich beträgt das Einstiegsgehalt etwa zwischen 1350,- und 1700,- Euro. Als Mechatronikerin im Bereich Medizintechnik steigt man nach erfolgreicher Lehre gleich mit 400,- bis 600,- Euro mehr ins Berufsleben ein. (Elektro-)Technikerinnen zählen zu den Top-Verdienern – als Versuchs- und Entwicklungsingenieurin oder Energietechnikerin beispielsweise lukriert man beim Berufseinstieg bereits zwischen 2710,- und 3010,- Euro.

20. Oktober 2017 – Girls! Tech up – Entdecke deine Chancen
Am 20. Oktober 2017 geht im Haus der Ingenieure in Wien die zweite Auflage von Girls! Tech up über die Bühne. Dabei sind alle Mädchen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren eingeladen, sich über die Chancen zu informieren, die eine Ausbildung bzw. ein Beruf in der (Elektro-)Technik für sie bietet. „Girls! Tech up ist speziell für die Elektrotechnik, Informationstechnik und Energiewirtschaft konzipiert – Bereiche, die derzeit und auch künftig eine der stärksten Mitarbeiter/innen-Nachfrage aufweisen und gleichzeitig innovative weibliche Verstärkung benötigen“, sagt Doktor Michaela Leonhardt, Initiatorin der Veranstaltung und Vorsitzende von femOVE, der Plattform für Expertinnen und weibliche Führungskräfte im OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik.

Was werden die Mädchen bei Girls! Tech up alles erleben? „Sie können mit Frauen in Elektrotechnik- und IT-Berufen reden, ihren Arbeitsalltag und ihre Ausbildungswege kennenlernen, dabei eigene Stärken reflektieren und Perspektiven für sich selbst entdecken“, erklärt Leonhardt. „Und die Mädchen dürfen und sollen alles fragen!“, bekräftigt sie weiter, „da die Veranstaltung auch konkrete Informationen über Einstiegschancen und Gehaltsmöglichkeiten, über Schnuppertage, offene Lehrstellen und Praktika bietet“. Selbst technische Aufgaben erfolgreich auszuprobieren, dabei vor allem Spaß zu haben und schließlich bestärkt mit der Einstellung »Du kannst Technik!« nach Hause zu gehen – diese Kombination macht Girls! Tech up für die Schülerinnen sowie ihre Begleitpersonen zu einem einzigartigen Erlebnis.

Der OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik sieht die Förderung des weiblichen technischen Nachwuchses als wesentliches Ziel. „Der OVE vertritt mit der Branche der Elektrotechnik und Informationstechnik ein besonders attraktives Umfeld, das hervorragende berufliche Chancen für Mädchen bietet. Umgekehrt kann die Branche nur weiter wachsen, wenn es ihr gelingt, verstärkt Frauen für die interessanten technischen Berufe zu gewinnen. Mit Girls! Tech up zeigen wir auf, welche Perspektiven die Elektrotechnik und Informationstechnik für Mädchen bietet und sichern unserer Branche so die Zukunft“, so OVE-Präsident Dr. Franz Hofbauer, MBA zum Engagement des Verbands. „Und wir freuen uns sehr, dass sich bei Girls! Tech up auch namhafte Unternehmen der Branche einbringen“.

Komm‘ mit deinen Eltern und mach‘ dich schlau!
Girls! Tech up findet von 9 bis 17 Uhr in vier Blöcken statt. Das jeweils zweistündige Programm bietet Berufsberatungs-Workshops und technische Mitmachstationen, Technikerinnen-Interviews sowie ein attraktives Gewinnspiel mit insgesamt vier top-aktuellen Smartphones als Hauptpreise.

Schülerinnen mit ihren Eltern, aber auch Schülerinnengruppen in Begleitung ihrer Lehrer/innen, können sich gerne anmelden. Die Teilnahme an Girls! Tech up ist kostenlos. Die Anmeldemöglichkeit sowie das detaillierte Programm finden sich unter www.ove.at/femOVE/GirlsTechUp. Eine rasche Registrierung wird empfohlen, da die Plätze limitiert und bereits sehr gut gebucht sind.

    Weiterführende Links

    ove.at
Nach oben

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten des i-Magazins immer auf dem Laufenden: über die iPad/iPhone-App (zum Download), die Android-App (zum Download) und die mobile Website auch am Smartphone und i-magazin.at